Mitglieder

Bioglobe GmbH

Grandweg 64

22529 Hamburg

T: +49 40 429 346-0

E: info@bioglobe.net

W: www.bioglobe.net

Die BioGlobe GmbH ist 2001 als Spin-off aus einem international renommierten privaten Forschungsinstitut, dem IHF-Institut für Hormon- und Fortpflanzungsforschung, hervorgegangen und stellt Dienstleistungsservice in allen Feldern der Molekulargenetik bereit. Der Fokus richtet sich insbesondere auf die Geschäftsbereiche Medizinische Genetik, Dispositionsgenetik sowie Service für akademische Forschungsinstitute und Industrie. Die BioGlobe hat bereits verschiedene eigene FuE-Projekte erfolgreich durchgeführt und genetische Forschungsprojekte und molekularbiologische Experimente unterstützt und technologisch beraten.


CLS Cell Lines Service GmbH

Dr. Eckener-Str. 8

69214 Eppelheim

T: +49 6221 700 799

E: info@clsgmbh.de

W: www.clsgmbh.de

Das Dienstleistungsunternehmen CLS, gegründet 2012, stellt seine Leistungen rund um die Zellkultur medizinischen, naturwissenschaftlichen und pharmazeutischen Instituten zu Verfügung. Die Cell Lines Service GmbH kultiviert, kontrolliert und konserviert humane und tierische Zelllinien. Zum angebotenem Produktspektrum gehören humane, tierische und transfizierte Zelllinien, Stammzellen, Medien Supplements, Lysate und Genomische DNA. Durch kontinuierliche Entwicklungen wird das Produktspektrum fortlaufend erweitert.


Dr. Brill + Partner GmbH

Stiegstück 34

22339 Hamburg

T: +49 40 557 631-0

E: info@brillhygiene.com

W: www.brillhygiene.com

Die Dr. Brill + Partner GmbH ist ein 1998 gegründetes Prüflaboratorium mit dem Schwerpunkt auf Hygiene und Mikrobiologie. Zu den angebotenen Dienstleistungen zählen sowohl Wirksamkeitsprüfungen von Desinfektionsmitteln (gegen Viren, Bakteriophagen, Bakterien, Hefen, Schimmelpilze, Mykobakterien und Bakteriensporen) als auch mikrobiologische Qualitätskontrolle, Validierung der Aufbereitungsprozesse und technische Dokumentation bei der Herstellung von Medizinprodukten sowie die mikrobiologische Prozesssicherheit, Betriebshygiene und Sicherheitsbewertungen bei der Entwicklung und Produktion kosmetischer Produkte.


IBA GmbH

Rudolf-Wissell-Str. 28

37079 Göttingen

T: +49 551 506 72-0

W: www.iba-lifesciences.com

Die IBA GmbH ist seit 1996 im Bereich Biotechnologie tätig und besteht aus drei Abteilungen: Zellreinigung & Handling, Proteinexpression & Proteinreinigung und Nukleinsäuresynthese. In den Bereichen Zellisolierung und Proteinreinigung verfügt die IBA über ein umfangreiches Portfolio an weltweiten Patenten respektive für die neueren Entwicklungen Patentanmeldungen. Die proprietäre Technologie zur Zellreinigung (Streptamer®, TACS®) erlaubt die Positiv-Selektion unterschiedlichster Zelltypen auch im seriellen Modus ohne die Zellen über die Rezeptorbindung zu stimulieren. Diese Technologie ist weltweit einzigartig.


upcyte technologies GmbH

Osterfeldstr. 12-14

22529 Hamburg

T: +49 40 637 303-08

E: info@upcyte.com

W: www.upcyte.com

Die upcyte technologies GmbH ist eine Firma in der Life Science-Branche, welche auf die kontrollierte, skalierbare Vermehrung und Standardisierung von Primärzellprodukten spezialisiert ist. Dafür hat upcyte technologies einzigartige Zell-Proliferations-Plattformen entwickelt. Das besondere Know-how liegt in dem Wissen über die kontrollierte Proliferation humaner Primärzellen, welche ihre natürlichen phänotypischen oder spezifischen Eigenschaften über die Zeit nicht verlieren.


HorseAnalytics GmbH

Suhrenkamp 59

22335 Hamburg

T: +49 15903021067
E: info@horseanalytics.de

W: www.horseanalytics.com

HorseAnalytics entwickelt Systeme, die es ermöglichen, die Gesundheit und das Training von Pferden zu überwachen und zu verbessern. Dabei setzt das Unternehmen vor allem Technologien aus dem Bereich der mobilen Gesundheit sowie aus dem Bereich der Wearables ein, die bereits von Sportlern und Trainern zur Verbesserung der menschlichen Leistungsfähigkeit im Sport genutzt werden. Diese kombiniert die HorseAnalytics GmbH mit konstanter Datenquantifizierung und wissenschaftlicher Echtzeit-Analytik. Dies ermöglicht eine kontinuierliche Analyse des physiologischen und mentalen Zustand des Tieres. Die Daten werden in Echtzeit visualisiert, ausgewertet und an den Besitzer übertragen, so dass im Falle gesundheitlicher Probleme ein schnelles Handeln möglich ist. Die Systeme der HorseAnalytics sind potentiell auch bei anderen Säugetierarten anwendbar und ermöglichen ein nicht-invasives Monitoring der Vitalfuktionen und des Stresslevels. Dies ist speziell im Rahmen von Tierversuchen bedeutend, da durch eine effektive, kontiniuierliche Überwachung dieser Parameter der Belastungsgrad der Tiere reduziert werden kann.


Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie und Zelltechnik

Dr. rer. nat. Matthias Brandenburger

Mönkhofer Weg 239a

23562 Lübeck

T: +49 451 384448-17

E: matthias.brandenburger
@emb.fraunhofer.de

W: www.emb.fraunhofer.de

Die Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie EMB konzentriert sich vornehmlich auf Technologie- und Technikentwicklung in den Bereichen Zelltechnologie, aquatische Biotechnologie und zellbasierte Medizintechnik. Die EMB etabliert sich als Partner der Wirtschaft und der Medizin in den Bereichen Therapieansätze für die regenerative Medizin, Entwicklung neuer Kultursysteme für Zellen höherer Organismen, Nutzung zellulärer Eigenschaft für medizinische, industrielle, und landwirtschaftliche Anwendungen, Entwicklung neuartiger Testsysteme für pharmazeutische, kosmetische und ökologische Anwendungen, sowie Biotechnologie, Laborentwicklung, Entwicklung bildgebender Verfahren, Aquakulturverfahren, Gewässerüberprüfung und der Biodiversitätserhaltung. Die Kernkompetenzen der Einrichtung liegen in der Handhabung zellulärer in vitro-Systeme, sowie in molekularbiologischen, protein-biochemischen, zellulären und meeresbiologischen Untersuchungsmethoden.


Fraunhofer-Institut für Grenzflächen und Bioverfahrenstechnik (IGB)

Nobelstr. 12

70569 Stuttgart

T: +49 711 970-3531

E: info@igb.fraunhofer.de

W: www.igb.fraunhofer.de

Das Fraunhofer-Institut IGB entwickelt und optimiert Verfahren, Produkte und Technologien für die Geschäftsfelder Gesundheit, Chemie und Prozessindustrie sowie Umwelt und Energie. Die Attract-Gruppe Organ-on-a-chip beschäftigt sich mit der Entwicklung, Validierung und Anwendung von neuartigen Organ-on-a-chip-Systemen, welche für die Arzneimittelentwicklung sowie in der personalisierten Medizin zum Einsatz kommen können.


Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)

Lena Schober

Nobelstr. 12

70569 Stuttgart

T: +49 711 970-1318

W: www.ipa.fraunhofer.de

Das Fraunhofer IPA entwickelt und realisiert neue Konzepte und Technologien für zukunftsweisende Labor- und Bioproduktionsprozesse. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Bereichen Produktionstechnik, Automatisierung und Digitalisierung, besonders im Hinblick auf eine personalisierte Produktentstehung.

Neben der Automatisierung sind die Erstellung von Software zur Steuerung zellbasierter Prozesse, der Aufbau von Datenbanken zur Erfassung von Prozessparametern und die Erstellung von bedienerfreundlichen, auf wissenschaftliches Personal abgestimmte Benutzeroberflächen wichtige Kompetenzen. Expertise auf Gebieten der modularen Prozessanalyse und Adaption von biochemischen Prozessabläufen und zugehörigen Strategien für Miniaturisierung und Adaptation auf Hochdurchsatzprozesse wurde vor allem im Bereich der Zell- und Gewebeproduktion unter Beweis gestellt.


Institut für Mikroelektronik und Mechatronik-Systeme (IMMS)

Ehrenbergstr. 27

98693 Ilmenau

T: +49 3677 874 930-0

W: www.imms.de

Das IMMS stellt als strategischer Partner kleinen und mittleren Unternehmen anwendungsorientierte Vorlaufforschung für die Entwicklung von Erzeugnissen der Mikroelektronik,

Systemtechnik und Mechatronik zur Verfügung. Das Institut entwickelt hochpräzise und energieeffiziente Gesamtlösungen für Medizintechnik und Life Science, Automatisierungs-, Umwelt- und Verkehrstechnik sowie die Halbleiterfertigung. Darüber hinaus liefert es Beiträge zu den branchenübergreifenden Basistechnologien Kommunikationstechnik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie Mikro- und Nanotechnologien.


Labor Dr. Heidrich & Kollegen GmbH

Stuvkamp 22

22081 Hamburg

T: +49 40 97 07 999 - 0

E: info@labor-heidrich.de

W: www.labor-heidrich.de

 

Das Labor Dr. Heidrich & Kollegen ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Regionallabor mit breitem Analysenspektrum. Neben dem breiten Spektrum der Labormedizin liegen die Schwerpunkte in der Hämostaseologie, Autoimmundiagnostik und Transfusionsmedizin sowie in der Stuhl- und Molekulardiagnostik. Seit 2009 bietet das Unternehmen eine professionelle Laboranalytik an, unabhängig von großen Laborkonzernen. Ziele dabei sind höchstmögliche Exaktheit der Analytik und klinische Expertise bei der Diagnose sowie bei Bewertung der Analysenergebnisse. Auch in der Entwicklung von toxikologischen Assays bringt das Unternehmen Erfahrungen mit. Im Jahr 2014 wurde das Labor durch die Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) akkreditiert.

 


Hochschule Niederrhein, Institut für Modellbildung und Hochleistungsrechnen (IMH)

Reinarzstraße 49

47805 Krefeld

T: +49 (0)2151 822-0

E: webmaster@hs-niederrhein.de

W: www.hs-niederrhein.de

 

Das IMH ist ein Institut, das sich auf die Computersimulation und Optimierung konzentriert. Die Arbeitsgruppe zur Numerischen Strömungssimulation (Computational Fluid Dynamics, CFD) befasst sich mit der Computersimulation von Strömungen mit Wärme- und Stofftransport. CFD ist wie der Strömungsfilm des Wetterberichtes: Pfeile zeigen die Richtung und Stärke der Luftströmung und Farben die Temperatur und den Druck. Solche Simulationen werden dort für Gas- und Flüssigkeitsströmungen in Maschinen und Anlagen angefertigt. Durch die direkte Visualisierung von Strömungen, wie z.B. den Sauerstofftransport, können damit assoziierte Probleme direkt adressiert und gelöst werden und somit Entwicklungszeiten und -kosten sowie time-to-market verringert werden. Erfahrungen bestehen auch auf dem Gebiet der Strömungssimulation von Organ-on-a-chip Technologien.